Archive for Mrz. 2012

Ohne Strom keine Leistung

Dass Strom heutzutage eine wichtige Rolle auf dieser Welt spielt, ist kein Geheimnis. Allerdings scheint dessen Erzeugung für viele Menschen ein solches zu sein. "Der Strom kommt aus der Steckdose" – dieser lustig gemeinte Spruch ist für viele Menschen bittere Realität. Anders kann ich es mir nicht erklären, dass, gerade in den letzten Tagen zum Jahrestag von Fukushima, wieder und wieder alle möglichen echten oder auch selbsternannten Experten erklären, wie toll es um die erneuerbaren Energiequellen bestellt ist.

Weiterlesen

Share

Umweltschützer für Kernenergie – Ein Appell an Premier Cameron

Was in Deutschland unmöglich scheint, ja in den Augen vieler Deutscher, vor allem Grüner und Umweltschützer, als skandalös, unanständig, vielleicht sogar kriminell gelten würde, ist jetzt in Großbritannien geschehen.

Die Umweltschützer George Monbiot, Stephen Tindale, Fred Pearce, Michael Hanlon und Mark Lynas (über Monbiot und Lynas haben wir schon öfter berichtet) haben einen Brief zur Verteidigung der Kernenergie an ihren Premierminister gesendet. Sie reagieren damit auf einen Brief mit entgegengesetztem Inhalt der Anti-AKW-Aktivisten Jonathon Porritt, Charles Secrett, Tom Burke und Tony Juniper, alle frühere Direktoren der Umweltschutzorganisation Friends of the Earth.

 

Weiterlesen

Share

Die Asse – ein Schandfleck der Nation?

Vorhin las ich bei SPON in einem Artikel, dass Herr Röttgen kürzlich die Schachtanlage Asse besuchte und den Anwohnern eine schnelle Bergung des radioaktiven Abfalls zugesagt hat. So weit, so gut. Ich möchte diesen Artikel kurz zum Anlass nehmen, und ein paar Worte dazu verlieren.

Weiterlesen

Share

Gehen ein Astronaut, ein Lobbyist, eine Autorin, ein Moralist und ein Töpfer in eine Talkshow, sagt der Talkmaster…

Am Sonntag, 4.März diskutierte Günther Jauch in der ARD in seiner Sendung zum Thema „Sündenfall Atomkraft- aber geht’s wirklich ohne Kernenergie“?

 

Der Titel benutzt das religiöse Bild der Sünde und trifft ungewollt die quasi-religiöse Haltung der Anti-AKW-Bewegung. Die Auswahl der Gäste war überraschend ausgewogen für deutsche Talk-Verhältnisse.

 

Weiterlesen

Share

Die Energiewende – eine etwas andere Abrechnung

Gerade wurde ich auf einen klasse Artikel aufmerksam gemacht (Danke Stefan :-D), in welchem sich der Physiker und Kabarettist Vince Ebert zur Energiewende auslässt. Ich hab immer noch Tränen in den Augen vor Lachen. Kleine Kostprobe? Gern:

In den folgenden Tagen [nach Fukushima] erklärten in sämtlichen Talkshows fundierte Nuklearexperten wie Charlotte Roche, warum die Gefahren der Kernenergie nicht akzeptabel seien. Schauspieler, Philosophen und Theaterintendanten erläuterten, wie genau die Energiewende vonstatten gehen solle. Zahllose Menschen gingen auf die Straße und demonstrierten gegen die Atomlobby.

Weiterlesen

Share

Wie man sich selber ein Bein stellt

Heute ist es in allen Zeitungen zu lesen: im KKW Brunsbüttel wurden Fässer mit schwach- und mittelradioaktiven Abfall gefunden die teilweise so durchgerostet sind, dass sie gar nicht mehr als Fässer zu erkennen sind.

Weiterlesen

Share

Fukushima – ein Jahr danach

Am kommenden Wochenende ist es ein Jahr her, dass Japan von den katastrophalen Ereignissen eines Erdbebens sowie einem Tsunami heimgesucht wurde. Dabei verloren mehrere tausend Menschen ihr Leben, viele gelten noch heute als vermisst und die Zahl der Verletzten ist noch einmal deutlich höher. Ebenfalls entstand ein gewaltiger Sachschaden.

Weiterlesen

Share